Herzlich Willkommen auf der Homepage der
Westdeutschen Gesellschaft für Pneumologie
Kontakt      Impressum

























Einleitung



Liebe Kolleginnen und Kollegen,

interstitielle Lungenerkrankungen beinhalten eine Vielzahl von jeweils seltenen Krankheitsgruppen. In der Summe stellen diese Erkrankungen dennoch in Klinik und Praxis eine besondere diagnostische und therapeutische Herausforderung dar.

Ähnlich wie z.B. bei der PAH wird wegen der Entwicklung wirksamer Therapien eine präzise Diagnose immer wichtiger. Um möglichst viele Patienten rechtzeitig einer Therapie zuzuführen, ist die öffentliche Wahrnehmung von großer Bedeutung.

Im Alltag zeigt sich, dass der diagnostische Algorithmus oft nicht stringent ist. Wir alle kennen den Sachverhalt, dass Patienten mit qualitativ unzureichenden Thorax-CT´s zur weiteren Abklärung einer interstitiellen Lungenerkrankung vorgestellt werden. Bei geringer Erfahrung des Behandlers sind sowohl Über- als auch Unterdiagnostik festzustellen.

Die nun von der WDGP im November 2013 beschlossene Gründung einer AG ILD hat sich die Aufgabe gestellt, die öffentliche und ärztliche Aufklärung zu intensivieren,  Algorithmen zur Diagnostik und Therapie zu überarbeiten und Standards auch für nicht pneumologische Kliniken zu erarbeiten. Lokale und regionale klinische Initiativen mit dem Ziel der Vernetzung sollen unterstützt werden. Wir wollen diese Aufgaben nicht den merkantil geleiteten Aktivitäten nichtärztlicher Kreise überlassen.

Wichtig ist uns die Einbindung der Arbeitsgruppe in die WDGP. Damit wird deutlich, dass die AG unabhängig von Drittinteressen agieren will und wird.

Die Homepage der AG ILD gibt Informationen zu den aktiven Mitgliedern und eine Übersicht über die Veranstaltungen des Jahres 2014. Die Organisation und Förderung von Fortbildungen sind ein wichtiges Anliegen.

Die Benutzer haben Zugang zu den Protokollen der Sitzungen der AG.

Unter der Rubrik „Dokumente“ können Sie praktische Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie einsehen und herunterladen. Diese Empfehlungen werden in den Kliniken der Mitglieder angewandt, sie sind daher keine theoretischen Konstrukte.

Ergänzungen und Verbesserungsvorschläge können jederzeit an- und aufgenommen werden.

Unter dem Punkt „Fragen“ können weiterhin Patienten-Kasuistiken diskutiert werden. Der Austausch mit den niedergelassenen Pneumologen soll intensiviert werden.

Die Homepage soll den Dialog verbessern und die Qualität der Versorgung der Patienten mit interstitiellen Lungenerkrankungen erhöhen.


Fragen zur AG oder Fragen zu Patientenkasuistiken können gerichtet werden an p.haidl@fkkg.de. Diese Fragen werden dann an die nächstgelegenen regionalen ILD-Zentren weitergegeben.

 

Sprecher der AG ILD


Dr. Wolfgang Schulte, Bonn

Dr. Lars Hagmeyer, Solingen

Dr. Peter Haidl, Schmallenberg


 

Veranstaltungen der AG ILD 2018


Einladung zur überregionalen Fallkonferenz der  AG Interstitielle Lungenerkrankungen (AG ILD) der WdGP am Mittwoch, den 25. April 2018 , 16.00-18.00 h in der Lungenklinik Hemer, Theo-Funccius-Str. 1, 58675 Hemer (www.lungenklinik-hemer.de), Großer Saal

Agenda

16.00-16.15 h Begrüßung, Einführung
Dr. Peter Haidl, Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft, Pneumologie
Dr. Michael Westhoff, Lungenklinik Hemer, Pneumologie

16.15-18.00 h Fallbeispiele von ILD-Patienten

17.45-18.00 h Abschlussdiskussion/Verabschiedung
Dr. Michael Westhoff, Lungenklinik Hemer, Pneumologie
Dr. Peter Haidl, Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft, Pneumologie

Fälle (z. B. radiologische Diagnostik) bis 23.4.2018 bitte senden an:
Dr. Michael Westhoff
Lungenklinik Hemer, Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie
Klinik für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin
Theo-Funccius-Str. 1
58675 Hemer
E-Mail : michael.westhoff@lkhemer.de
Tel.: + 49 2372908 2201
Fax: +49 2372 908 9201
 

Im geschützten Mitgliederbereich finden Sie nach Ihrer Anmeldung weitere Informationen zur AG ILD.


 

Vorankündigungen

25. - 26. 01. 2019

8. Kongress der Westdeutschen Gesellschaft für Pneumologie
in Münster

Tagungspräsident:
Prof. Dr. Kurt Rasche, Wuppertal

____________________


Aufruf zur Teilnahme an GLIMB Studie
(association between risk factors and MRSA in adult CAP/HCAP patients)